Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
   
    butterfly-flies-away

    - mehr Freunde

Letztes Feedback


http://myblog.de/teenagerproblems

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mobbing? Mach was!

Hallihallo Willkommen oder Willkommen zurück

Also ich dachte ich könnte das hier mal loswerden. Ich hatte gestern erwähnt, dass ich Angst habe wie andere Leute über mich denken und wie sich ihr Verhalten mir gegenüber verändert. Ich denke das geht jedem so. Aber in einigen Fällen wird sowas durch negative Erfahrungen in der Vergangenheit verstärkt. In meinem Fall habe ich jahrelanges Mobbing durchlebt. Soetwas zieht nicht spurlos an Menschen vorbei. Ich habe einige von den ehemaligen Mobbern noch immer an meiner Schule und sie lassen noch immer keine Gelegenheit aus etwas Blödes zu mir zusagen. 

Allgemein zu mobbing kann ich nur sagen, erzähl es jemandem. Ich weiß, jeder sagt es und kaum einer machts aus Angst es nur zu verstärken. Aber hast du mal darüber nachgedacht, warum es jeder sagt? Warum würde jeder Erwachsene es predigen wenn es falsch wäre? Und ja es kostet Überwindung, aber es lohnt sich! Selbst wenn es nur noch drei Monate mit den Mobbern sind, deine Gefühle werden drei Monate weiter verletzt. Und was ist danach? Wenn diese bestimmten Leute mit sowas davonkommen, was passiert mit den Leuten, die sie später im Leben treffen? Mobber müssen gesagt bekommen, dass ihr Verhalten falsch ist, sonst werden auch später in ihrem Umfeld Leute leiden.

xx

 

29.4.14 19:37


Werbung


Erstes Coming-Out

Ich bin endlich zu einem Schluss gekommen was meine Orientierung angeht. Ich habe so viel darüber nachgedacht in den letzten Wochen und jetzt habe ich mich endlich der Wahrheit gestellt. Ich bin mir zwar immernoch unsicherob das ein für allemal so ist, aber ich weiß was ich in diesem Moment fühle. Es ist ein befreiendes Gefühl ehrlich mit mir selbst zu sein. Ich war sehr verschlossen in den letzten Wochen fast Monaten, unter anderem wegen der neuen Umgebung und in den letzten Wochen kam auch noch das ganze Nachdenken dazu. Jetzt wo ich herausgefunden habe wo ich stehe, kann ich endlich wieder glücklich sein. Obwohl... Da ist ja immernoch dieses gruselige Ding dem ich mich in der Zukunft stellen muss... Coming-Out. Die wichtigste Frage die ich mir zur Zeit stelle ist: "Wem erzähle ich es und in welcher Reihenfolge?" Einige meiner Freundinnen und auch meine beste wissen alle, dass ich einen Crush auf meine beste Freundin hatte, aber ich bin mir nicht sicher ob sie es schon wissen. Da hatte ich nämlich auch noch einen zweiten Crush auf einen Jungen und es ist möglich, dass sie denken, dass das ein Scherz war oder nur kurzzeitig. Obwohl ich einige Ex-Freunde habe, hatte ich, wenn ich ehrlich bin, erst zweimal einen Crush. Einer auf ein Mädchen und einer auf einen Jungen, aber ich war weit außerhalb seiner Reichweite. Meine Freunde waren alle mehr um zu machen, was ich dachte das Leute von mir erwarten. Mittlerweile bin ich älter und kann über den Stereotyp hinausdenken. Ich finde es bewundernswert wie offen einige mit dem Thema umgehen. Ich habe Angst davor was Leute sagen über mich oder denken. Auch das Leute ihr Verhalten mir gegenüber verändern. Ich werde es erzählen, aber noch bin ich dafür nicht bereit. Ich hoffe wirklich das alle in meiner Umgebung mich so akzeptieren wie ich bin, aber das wird wohl nichts. Es ist immer jemand da dem nicht passt was du tust. Solange du irgentwen hast den du magst und der dich mag und unterstützt, ist das kein Problem. Nicht jeder muss einen mögen ein paar Leute reichen.

xx

28.4.14 18:16


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung